Schriftgröße ändern: normal / groß / größer

Nur Mut, Anton! Alles halb so schlimm… - Autorenlesung im Computerraum der GS Banteln

18.05.2016

Im Rahmen der 34. Kinder- und Jugendbuchwoche las Kinderbuchautorin Meike Haberstock aus Hannover den Dritt- und Viertklässlern aus ihrem aktuellen Anton-Buch vor.

Die Autorin, von der auch die zahlreichen lustigen Zeichnungen im Buch stammen, zog die Schüler mit ihrem kurzweiligen Lesevortrag, der von einer gelungenen Bilder-Präsentation unterstützt wurde, sofort in ihren Bann.

 

So hat Anton, die Hauptfigur, zunächst ein wenig Angst vor der Klassenfahrt - ein Gefühl, das einige Drittklässler gut nachvollziehen konnten, stehen doch auch sie kurz vor ihrer ersten Klassenreise.

 

Aber auch der kreative Umgang mit Sprache begeisterte die Jungen und Mädchen. So verwandelte sich die anfangs böse Hausmeisterin Frau Bürchterlich  ruckzuck in Brau Fürchterlich. Ein MUT-O-Meter auf den Buchseiten zeigte stets  an, wie mutig Anton gerade ist. Geheimagenten im Keller hießen GIK’s, Nudeln im Landschulheim schmeckten glitschig wie Nacktschnecken, die Toiletten verwandelten sich in PIPIBOXEN…

 

Den Höhepunkt dieser gelungenen Veranstaltung aber bildete die geschilderte Nachtwanderung Antons, auf der ein Schreck- und Gegenschreckchaos  ebenso für Überraschung sorgte, wie ein borstiges Wildschwein, bei dessen Vertreibung der kleine Anton sein MUT-O-MeTEr ganz nach oben ausreizt.

 

Still sitzen brauchten die Grundschüler übrings nicht die ganze Zeit, so forderte die Autorin ihre Zuhörer auf, sich wie ein Cowboy nach fünfmonatigen Ritt aufzustellen, um dann laut brüllend Antons heimlichen Angsthasen zu vertreiben.

 

Am Ende der Lesung gab es für alle Klassen noch einen Original-Anton mit Unterschrift von Meike Haberstock schnell und sicher skizziert.