Schriftgröße ändern: normal / groß / größer
 

Igelklasse

Die Klasse 3a ist mit viel Lesefreude dabei die Bücher aus dem Lesekoffer kennen zu lernen. Bei einer Leserallye sind den Schülern viele Bücher aus dem Koffer begegnet...

"Am 22.2.2017 hat unsere Klasse 3a im Deutschunterricht eine
Lesekoffer-Bücherrallye gemacht. Dabei mussten wir zu 13 verschiedenen
Büchern Rätsel lösen. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Nun freuen wir uns
darauf, ganz viele Bücher aus dem Koffer zu lesen." (von Franka)

Dann konnte sich jeder ein Buch auswählen. Lesetagebücher wurden geschrieben. Zur Zeit arbeiten die Schüler an ihren Buchvorstellungen und gestalten dazu Lapbooks (Klappbücher).

 

 

Schuljahr 2015/16

 

30.05.16
Im Sachunterricht haben wir uns genauer mit dem Löwenzahn und seiner Vermehrung beschäftigt. Als dann bei uns auf dem Schulhof der Löwenzahn geblüht hat, haben wir uns aus den gelben Blütenblättern Löwenzahngelee gekocht. Das war ganz schön aufwändig, weil wir nur die gelben Blütenblätter verwenden konnten. Wir brauchten 100 g Blütenblätter für 500ml Wasser. Dazu kam noch Gelierzucker (250g oder 500g) und eine halbe Zitrone. Das Gelee haben wir dann in einer großen Pause unsere Mitschüler probieren lassen. Es haben sich fast alle Schüler getraut ein Stück Baguette mit Gelee zu probieren!


In den darauf folgenden Stunden haben wir uns mit der Entwicklung der Bohne beschäftigt. Wir konnten den Bohnen beim Keimen zusehen, nachdem wir sie in ein Glas mit Küchenkrepp gelegt haben. Sie mussten immer feucht bleiben und schon nach 5 Tagen konnten wir sehen, wie die Wurzeln aus den Bohnen wuchsen. Nachdem auch die Keimblätter zu sehen waren, haben wir die Bohnen in Töpfe gepflanzt und jeden Tag gemessen. 4 cm pro Tag waren keine Seltenheit. Mittlerweile wachsen die Bohnen an einem Tipi im Schulgarten und wir messen nur noch einmal in der Woche.

 

 

Ende Februar hat unser Spielenachmittag stattgefunden. Er war leider viel zu kurz und wir hatten keine Zeit Fotos zu machen.

 

 
In Sachunterricht haben wir uns mit den Themen 'Müll' und 'Vögel im Winter' beschäftigt. Damit die Vögel im Winter leichter an Futter kommen, haben wir uns mit Unterstützung von Frau Rose-Rüffer und Janna aus ausgedienten Plastikdosen Futtersäulen für die Winterfütterung gebaut.
Aus Tontöpfen und Kiefernzapfen sind dann noch Futterglocken entstanden.

Jeder konnte eine Säule, eine Futterglocke und mehrere Zapfen mit nach Hause nehmen und dort an einem geeigneten Futterplatz aufhängen.

 
 
Für das Weihnachtsforum haben wir uns diesmal etwas Besonderes einfallen lassen: Alle Kinder und Lehrer mussten einen Handabdruck abgeben. Daraus haben wir einen Tannenbaum gebaut. In der Forumsstunde haben dann die Erstklässler das Kunstwerk noch weiter verziert. Der Baum ist wunderschön geworden!
 
 
Unsere Deutsch-Lehrerinnen Frau Breuer und Frau Behle haben in der Adventszeit ein Leseprojekt mit uns gemacht: Uns sollte Lesezeit geschenkt werden und für jedes Mal, dass jemand mit uns zu Hause gelesen hat, hängten wir eine Kugel an unseren Lese-Tannenbaum. Unsere Meinungen dazu:
"Ich finde den Lesebaum toll, weil man lesen lernen kann." Franka
"Ich finde den Lesebaum toll, weil er erstens schön aussieht und es mir gefällt, dass man immer eine Kugel dran hängen kann." Mattis
"Ich finde den Lesebaum toll, weil man immer besser lesen kann." Tristan
"Ich finde den Lesebaum schön, weil er bunt ist." Lucas
"Ich finde den Lesebaum toll, weil man immer mehr lesen lernt und der Baum immer voller wird." Mathilde

 

 
 
Stolz präsentieren wir unsere Ergebnisse vom Basteltag. Drei Mütter, Janna und Frau Leska haben sich Zeit genommen und mit uns einen Tag gebastelt. Vielen Dank an die Eltern für die Vorbereitung!
 
 
Gemeinsam mit der Klasse 2b haben wir den Tannenbaum unserer Schule geschmückt, der jetzt in der Pausenhalle steht. Die Gelegenheit haben wir auch gleich genutzt, um die ersten Weihnachtslieder zu singen.
 
 
 
Im Rahmen unserer Unterrichtseinheit "Igel" haben wir auf dem Schulhof zwei Igelhäuser aus Ziegelsteinen gebaut. Der Praktikant Jonas hat uns dabei geholfen. Hoffentlich zieht noch ein Igel zum Überwintern in ein Haus ein.
 
 
 
Wir Igel-Kinder sind jetzt in der 2. Klasse.
In den ersten 4 Schulwochen haben wir schon viel erlebt. So haben wir bei der Einschulung der neuen Erstklässler gesungen und in der ersten Schulwoche unseren Patenkindern aus der Klasse 1b einen gebastelten Bären für die Klassentür geschenkt.  
Wir haben am Sportfest teilgenommen und unser bestes gegeben.
Ein weiterer besonderer Tag war unser Apfeltag, den wir zusammen mit drei Müttern in der
Schulküche verbracht haben. Es wurde sowohl Apfelmus gekocht und ein Zwieback-Apfel-Auflauf gebacken, Bratäpfel gebacken, als auch Apfelringe geschnitten und getrocknet. Den Auflauf und die Bratäpfel haben wir uns noch am selben Tag schmecken lassen. Das Apfelmus werden wir uns in den nächsten Tagen zusammen mit unserer Patenklasse schmecken lassen.

 

 

Schuljahr 2014/15:

 

Mister Ed hat uns am 18.11. besucht. Den Bericht darüber findet ihr hier: http://www.grundschule-banteln.de/news/1/260535/nachrichten/mister-ed-zu-besuch-in-den-ersten-und-zweiten-klassen.html

 

 

Hallo, wir sind die Igel-Klasse. Wir, das sind 15 Kinder aus Orten Banteln, Betheln, Brüggen, Eitzum und Nienstedt. In unsere Klasse gehen sechs Mädchen und neun Jungs.

Seit unserer Einschulung haben wir viel erlebt.

  • Unsere Paten aus der Klasse 2a haben uns mit Geschenken begrüßt. Jeder von uns hat eine Igel-Namenskarte und eine Lesetüte bekommen. Danach haben wir unsere Patenschaft mit Handabdrücken besiegelt.

     
  • Damit wir auf dem Weg zur Schule gut gesehen werden, haben wir am 13.10.2014 Warnwesten geschenkt bekommen.

     
  • Über das Verhalten am und im Bus haben wir bei dem Bustraining am 16.10. viel gelernt. Ein sehr netter Busfahrer hat mit uns interessante Manöver gefahren. Am Beeindruckendsten war eine Vollbremsung bei der Anfahrt an eine Bushaltestelle. Obwohl der Bus sehr langsam war, gab es einen gewaltigen Ruck und wenn wir uns nicht gut festgehalten hätten, wären wir gefallen. Der Busfahrer wollte uns damit zeigen, dass wir immer sitzen bleiben müssen bis der Bus wirklich steht!

     
  • Damit wir auch die Kinder der 1b besser kennenlernen, haben wir unser Schulfrühstück am 23.11. gemeinsam gestaltet. Zuerst wurden die Tische dekoriert, gemeinsam gesungen und dann durften wir als Erste mit dem Frühstück beginnen.