Schriftgröße ändern: normal / groß / größer
 

Elefantenklasse

Schuljahr 2019/20 - Klasse 3b

 

 

Wir besuchen die Feuerwache in Banteln!

Nachdem ein geplanter Termin wegen eines Sturmes ausgefallen ist, konnten wir zusammen mit der Klasse 3a und unserem Bufdi Lorenz endlich doch noch den Fuhrpark und die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr Banteln bestaunen. In zwei Gruppen aufgeteilt betreuten 4 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau uns 30 Schüler und zeigten uns sowohl die vorhandenen Fahrzeuge, als auch die Rettungsschere und den Rettungsspreizer in Aktion. Außerdem wurde mit uns das Verhalten im Falle eines Brandes wiederholt und die Kleidung eines Feuerwehrmannes gezeigt. Eine Feuerwehrfrau zog sich nach und nach alle Kleidungsstücke bis hin zum Sauerstoffgerät mit Atemschutzmaske an, wobei sie immer wieder auf das Gewicht der feuerfesten und wasserdichten Kleidung hinwies. Besondere Highlights waren für uns das Erklimmen des Fahrgastraumes eines Tanklöschfahrzeuges und das Spüren des Gewichtes einer Sauerstoffflasche und anderer Geräte.
Da sogar das Wetter mitgespielt hat, konnten wir Schüler den ganzen Ausflug genießen, denn dieses Mal war unser Ziel fußläufig zu erreichen!

 

 

 

Projekt Kinderzeitung der LDZ im Deutschunterricht

 

 

Rosenmontag

 

Eiszeit - Wir gehen Schlittschuhlaufen

 

Berichte aus dem Deutschunterricht der Klasse 3b

über den  Schulausflug zur Hildesheimer Eiszeit

 

Schlittschuhlaufen im Schulsport

Eine besondere Sportstunde erlebten die 50 Jungen und Mädchen des 3./4. Schuljahrgangs der GS Banteln am 19.02.2020. Statt Turnschuhe wurden Schlittschuhe an die Füße gezogen. Gemeinsam mit ihren Klassen-/sportlehrerinnen eroberten die Kinder die Eisbahn der Hildesheimer Eiszeit. Dort absolvierten sie eine Sportstunde zum Thema Gleiten und Rollen der besondren Art.                                            (C. Behle)

 

 

4 Bahnhöfe – 2 Züge

Am 19.2.2020 machte sich die halbe GS Banteln auf den Weg nach Hildesheim, um dort Schlittschuh zu laufen. Dafür mussten die 50 Schüler mit dem Zug fahren. Von Banteln ging es nach Elze mit dem Metronom. Dort war die erste Fahrt schon wieder zu Ende, denn der Zug fuhr nicht direkt nach Hildesheim. Die Kinder mussten in den Erixx umsteigen. Auf der Rückfahrt ging es von Hildesheim über Norstemmen nach Banteln. Wieder mit 2 Zügen.                                  (M. )

 

Rund um die Hildesheimer Eiszeit

Am Eingang gab es die Ausleihe für die Schlittschuhe und einen Kiosk, wo es süße Sachen gab und Kaffee. In einem 2. Zelt befand sich die Umkleidekabine. Zwischen den beiden Zelten gab es eine Öffnung, von wo man auf die Eisbahn konnte. Man konnte sich als Laufhilfe einen Pinguin für 3,50 Euro ausleihen. Es war sehr voll und sehr glatt. Ständig rasten Jugendliche vorbei, da haben sich die Grundschüler erschreckt. Es kam zu Zusammenstößen.                                                          (T.)

 

Eine Zugfahrt, die ist lustig…

Am 19.2.2020 waren die Klassen 3a, 3b und 4a unterwegs mit dem Zug nach Hildesheim. In dem Zug haben die Kinder viel Spaß gehabt. Es war spannend, als der Kontrolleur herumgegangen ist. Einige Jungen haben alle anderen Fahrgäste gefragt, wohin sie wollen. Sie haben die Gardinen hoch und runter gezogen und hatten sehr viel Spaß dabei. Aber die anderen Leute waren wohl eher etwas genervt.                 (L.)

 

Nur richtig geschützt auf das Eis

Die 50 Kinder mussten, bevor sie auf das Eis gingen, einen Helm aufsetzen und Handschuhe und Schneehosen anziehen. Erst dann ging es auf die glatte Eisfläche. Denn so waren die Kinder vor Nässe, Kälte und Verletzungen geschützt.                                                           (E.)

 

 

 

 

Wichtelwerkstatt - Wir basteln für den Weihnachtsmarkt in Banteln

 

Am 30.11. findet der Weihnachtsmarkt im Lindenhof in Banteln statt und unsere Schule möchte sich wieder beteiligen. Deswegen haben wir uns im Werkraum eingefunden und diesen in eine Wichtelwerkstatt umfunktioniert. Mit Hilfe der Praktikantin Emma und dreier Mütter haben wir wunderschöne Holzhäuschen, kleine Engel und Zapfenwichtel gefertigt. Für die Holzhäuschen sollten wir die Holzrohlinge erst einmal schmirgeln. Da wir gerade im Mathematikunterricht gelernt hatten, wie viele Ecken, Kanten und Flächen ein Quader hat, konnten wir das Gelernte gleich anwenden. Für die Fenster der Holzhäuschen mussten wir erst einmal mit Bleistift und Lineal akkurate kleine Rechtecke bzw. Quadrate zeichnen. Es war schon interessant, wie viel mathematisches Grundwissen man an so einem Bastelvormittag braucht.

 

Wichtelwerkstatt

 

 

 

Wir gestalten Plakate für den Bantelner Adventsmarkt

 

 

Vorlesetag an der GS Banteln weckt Lust auf Lesen

Schüler der Klasse 3b

lösen Eintrittskarte für den New Yorker Zoo

 

Zum wiederholten Male beteiligte sich auch die GS Banteln an diesem bundesweiten Aktionstag.

Mit einem Buchstabenrätsel starteten die 16 Schüler der Klasse 3b am Freitag, 15.11.2019 im Deutschunterricht in den Vorlesetag. Mit der Lösung erwarben die Kinder eine Eintrittskarte in den Zoo von Manhatten und reisten zunächst einmal in die Schulbücherei, wo sie eine ganz ungewöhnliche und wahre Geschichte hörten bzw. selber lasen. „In „Zwei Papas für Tango“ erzählt Edith Schreiber-Wicke von einer ungewöhnlichen Pinguinfreundschaft im Ney Yorker Zoo. Zwei Pinguinmännchen verlieben sich ineinander und wollen eine Familie gründen. Nach anfänglichem Zögern der Tierpfleger unterstützen diese letztendlich den Wunsch und überlassen den Pinguinen Roy und Silo ein verlassenes Ei, dass diese dann erfolgreich ausbrüten. Am Ende dieser wahren Geschichte, freuten sich die 6 Mädchen und 10 Jungen über deas Pinguinbaby „Tango“. In der 2. Deutschstunde des Tages bearbeiteten die Schüler in Partnerarbeit einen Fragenkatalog zur Geschichte und erhielten danach einen Schoko-Pingu-Riegel als Belohnung.

 

 

Aktionstag - Basteln, Sport, Frühstück

 

 

 

 

"Ab heute sind wir cool!"

Passend zur Lesebuchgeschichte von Susanne Opel-Götz erstellten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3b im Deutschunterricht eine "Coolsein-Liste". Die Hausaufgabe laute am nächsten Tag cool gekleidet zur Schule zu kommen. Hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Coolsein-Liste

 

 

Auf dem Bauernhof

Nachdem wir letzte Woche Brötchen gebacken haben, sind wir diese Woche zum Thema 'Landwirtschaft/Getreide' zu dem Bauernhof der Familie Hunze aus Banteln gegangen. Zuerst hat uns der Sohn der Familie ganz viel zur Mastbullenaufzucht erzählt und unsere Fragen zu den Kälbern und ausgewachsene Bullen beantwortet. Danach haben wir uns verschiedene landwirtschaftliche Maschinen angesehen, wie Trecker, Mähdrescher, Pflug und Drillmaschine. Wir haben gelernt, dass vor der Ernte die Feuchtigkeit des Korns gemessen wird, aus einem Korn nicht nur ein Halm wächst und wieviel Getreide von einem gedrillten Quadratmeter geerntet werden kann. Frau Hunze hatte mehrere Tische mit Anschauungsmaterialien zum Thema 'Getreide' vorbereite. Besonders viel Spaß hat uns hier das Mahlen des Getreides mit einer alten elektrische Kaffemühle gemacht. Wir bedanken uns bei der Familie für ihre Mühe! Es war ein erlebnisreicher Tag für uns!

 

 

 

Projekttag - Backen und mehr

 

Wir haben am 19.09. einen Projekttag veranstaltet, der zum Sach- und Mathematikunterricht passt. Unsere Klasse wurde in drei Gruppen aufgeteilt. Wir haben drei Sorten Brötchen gebacken (aus Weiß-, Dinkel-, und Vollkornmehl), den neuen Zahlenraum bis 1000 kennengelernt und Hundertwasser Hunderterhäuser gestaltet. Unterstützt haben uns die Mutter von Lenas und zwei  große Kinder von Frau Leska. Es war ein sehr abwechslungsreicher Tag, der "uns immer in Erinnerung bleiben wird" (Timon)!

Falls jemand die Brötchen zu Hause backen möchte; weiter unten finden Sie das Rezept.

Brötchen backen

RezeptHunderthäuser

Zahlenraum bis 1000

 

 

Klassensprecher:

Wir Kinder der Elefantenklasse sind jetzt schon im dritten Schuljahr und wir haben unsere neuen Klassensprecher gewählt. Die Klassensprecher sind Nick und Tim und deren Stellvertreter Linn und Ben.

 

Klassensprecher

 

 

Klassenfoto  - Das sind wir, die Klasse 3b mit unserer Klassenlehrerin Frau LeskaWir sind schon in der dritten Klasse!3. Schuljahr

 

 

Schuljahr 2018/19 - Klasse 2b

 

 

Bundesjugendspiele

 

 

 

Klassenfahrt nach Lauenstein

Die Klasse 2b hat vom 3.6. bis 5.6. eine Klassenfahrt nach Lauenstein mit Frau Bahr und Frau Leska gemacht.

 

   Konzert

 

 

Hier sind ein paar Schülerberichte dazu:

Über meine Klassenfahrt nach Lauenstein (Lea)

Auf der Klassenfahrt war es schön. Wir haben viel Musik gemacht und das Wetter war toll. Am Dienstag haben alle meinen Geburtstag gefeiert. Ich habe ganz viele kleine Geschenke ausgepackt.

Geburtstag

 

Am letzten Tag waren wir im Stollen in Osterwald. Da war es toll aber kalt. Danach ging es nach Hause.     

 

Meine Klassenfahrt (Ella)

Auf unserer Klassenfahrt gab es einen Kiosk. Der hatte nach dem Mittagessen geöffnet. Der Kiosk war in der Nähe der Küche. Susi hat dort verkauft.

Einmal sind wir zur Schlucht gelaufen.Da gab es ein Gewitter und wir haben im Haus Bienen gebastelt.

Am zweiten Tag haben wir Leas Geburtstag gefeiert. Am

Abend war Linns Opa da und hat mit uns Lieder gesungen. Wir sind zum Lagerfeuer gegangen und haben Stockbrot und Marshmallows gemacht.

Am letzten Tag haben wir uns in Osterwald den Stollen angeguckt.

Zum Mittagessen gab es Nudeln und Pommes.  

 

Das Schachspiel (Lenas)

Auf dem Gelände des Naturfreundehauses in Lauenstein gab es ein Schachspiel. Die Figuren waren ca. 50 cm groß. Manchmal waren wir Kinder die Figuren. Ich war immer der König. Luca und ich haben gegen Mia und Lina gespielt. Luca und ich haben das erste Spiel gewonnen. Lina und Mia wollten eine Revanche. Dieses Mal haben sie gewonnen.      

 

(Ben)

Ich finde das Schachspielen gut, weil man dabei sein Gehirn anstrengen muss. Außerdem finde ich gut, dass die Figuren, mit denen wir in Lauenstein gespielt haben, groß sind. Dann kann man es mit mehreren Personen spielen. Das Spiel ist für junge und alte Menschen.     

 

 

Besuch von Linns Opa (Linn)

Mein Opa hat uns in Lauenstein am Dienstag Abend besucht. Er hat mit uns ein Lagerfeuer gemacht. Danach hat er uns auf seiner Gitarre vorgespielt und dazu gesungen. Er singt gut und gerne. Mein Opa hat seine eigenen Lieder gesungen. Ich hatte viel Spaß beim Mitsingen.

 

 

Der Kiosk (Tim)

Ich fand den Kiosk im Naturfreundehaus gut. Da gab es Mentos und saure Bälle. Einmal am Tag konnte man sich etwas kaufen. Nach dem Mittagessen war der Kiosk geöffnet. Man durfte sich für 3€ bis 5€ etwas kaufen. Wir hatten uns aber noch von zuhause Süßigkeiten mitgebracht.

Der Kiosk war neben dem Esssaal. Die Verkäuferin hieß Susi. Sie war nett. Sie hatte uns am ersten Tag empfangen und auch eingewiesen.

 

(Troy) Es gab im Kiosk viele Süßigkeiten, Lollies , Kaubonbons, Kratzeis und Chips. Das Kratzeis gab es in Waldmeister und als blaues Kratzeis. Ich habe am Kiosk einen Lolli gekauft. Ein Lolli kostete 30 Cent. Bei der Klassenfahrt durften wir 3€ mitnehmen. Viele kauften etwas. Das Kratzeis wollten viele kaufen.

Neben dem Kiosk war ein Getränkeautomat und wenn man daran vorbeiging, kam man zu den Zimmern. Ich war mit Timon, Maxi und Derian auf dem Zimmer.

 

Der Hüttenstollen (Lina)

Am 05.06.2019 gab es für uns eine Führung durch den alten Hüttenstollen Osterwald. Es war total toll! Man konnte seine eigene Hand kaum noch sehen, weil es da so dunkel war. Auf einem Weg mussten wir uns richtig am Geländer festklammern, weil es da so steil war. Anja hat unsere Führung richtig toll gemacht. Sie hat uns von der heiligen Barbara erzählt. Sie hat die Bergleute beschützt. Eine kleine Nachbildung wurde dem Osterwalder Hüttenstollen 2005 geschenkt.

 

 

 

 

 

 

 

Hühner

Seit dem 8. Mai bringt Frau Leska jeden Mittwoch eine Glucke mit ihren 10 Küken mit zur Schule. Sie sind am 1. Mai geschlüpft und wir können ihr Wachstum wunderbar beobachten.

 

    

Ein paar Wochen später....

 

 

 

Bastel Vormittag

Ein besoderer Tag war für uns der Basteltag am 29. März. Drei Mütter sind in die Schule gekommen, um mit uns für Ostern zu basteln. Wir haben Eier befilzt, Fensterbilder gebastelt und Tüten gefaltet. Der Tag mit den Müttern war sehr schön für uns!

 

 

Spiele-Nachmittag

Am 19. März haben wir Schüler der Klasse 2b uns mit Herrn Lauenstein  und Frau Leska nachmittags in der Schule getroffen, um miteinander zu spielen. Unsere Eltern hatten für ein kleines Buffet gesorgt. Wir hatten viel Spaaß und die Zeit ist viel zu schnell vergangen!

Spielenachmittag    

 

 

 

 

Rosenmontag 2019

 

Rosenmontag 2019

 

Kekse aus dem Holzofen

Die Klasse 2b besucht das Eimer Backhaus

 

Am Donnerstag, 29.11.18 machten sich die Jungen und Mädchen der Klasse 2b gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Hella Leska auf den Weg nach Eime. Dank zahlreicher Fahrgemeinschaften erreichten die Kinder um 10°°Uhr das alte Backhaus. Dort wurden sie schon von Hermann Weißleder erwartet. Dieser ist nicht nur Nicks Opa, sondern auch der Backhauschef! Er hatte den Ofen bereits um 6 Uhr angeheizt. Jetzt musste noch die Asche entfernt und der Rost für die Plätzchen eingeschoben werden. 4 bis 5 Stunden kann nun gebacken werden! Solange hält der Ofen die Hitze. Und nicht nur Kekse! Sondern auch Pizza, Brote und Brezeln. Mit gewaschenen Händen stachen die Grundschüler eifrig Plätzchen aus und schoben sie in den Ofen. Die vielen vollen Keksdosen sollen bis Weihnachten in der Schule gemeinsam leer genascht werden.

 

(Gemeinschaftstext von Tim, Troy, Maxi, Nick, Luca G., Ben, Lenas)

 

 

Und nun noch einige Schülerstimmen zum Backtag:

 

Linn: Dankeschön für den schönen Tag!

 

Maxi: Mir hat der Ofen gefallen und die Kekse haben gut geschmeckt!

 

Luca G.: Am besten waren der Waldmeistersaft

und das Plätzchen ausstechen!

 

Nick: Mein Opa leitet das Backhaus, er hat uns die Tür aufgeschlossen

und den Ofen bereits um 6 Uhr angeheizt!

 

Luca Z.: Wir haben Teig ausgerollt, Plätzchen ausgestochen,

im Holzofen gebacken und Kekse verziert.

Vorher mussten wir uns natürlich die Hände waschen!

 

Lina: Ben und Maxi haben geholfen, den Ofen startklar zu machen.

 

Kekse backen

 

 

Wir basteln für den Bantelner Weihnachtsmarkt

 

Zusammen mit der 2a basteln wir schöne weihnachtliche Dinge, die wir dann auf dem Bantelner Weihnachtsmarkt verkaufen werden Die Mädchen bedrucken Geschirrtücher mit weihnachtlichen Motiven und die Jungen basteln z.B. Engel, Kerzen, Anhänger aus Holz. Lieben Dank an die fleißigen Mütter, die uns beim Basteln unterstützt haben. 

 

GeschirrtücherHolzarbeiten

 

 

 

 

Besondere Besucher...

 

In diesem Schuljahr bekamen wir bereits zwei Mal Besuch. Vorletzte Woche hat uns unsere ehemalige Klassenlehrerin, Frau Wendorff mit ihren Zwillingen besucht. Wir haben uns sehr auf sie gefreut. Die beiden Babys haben uns so fasziniert, dass wir ganz vergessen haben Fotos zu machen. 

Unser zweiter Besucher war Lina's Opa. Er war früher ein Lehrer für "große Kinder" und hat mit uns eine Schulstunde gestaltet. Wir hatten jede Menge Spaß!

 

Linas Opa

 

Good bye, Hanna

Vor den Herbstferien mussten wir uns von einer Mitschülerin verabschieden. Hanna ist mit ihrer Familie wieder nach Amerika zurückgezogen. Zum Abschied hat ihr jeder Mitschüler einen Brief geschrieben. Auf dem Foto liest Hanna gerade die Briefe vor. 

Wir wünschen Hanna alles Gute und hoffen, dass sie uns nicht vergisst!

 

Hanna beim Briefe lesen

 

 

 

Wir haben gewählt

 

Wir haben das erste Mal einen Klassensprecher gewählt. Es gab viele Bewerber für das Amt. Nach einer geheimen Wahl haben dann Luca G. und Lina die meisten Stimmen bekommen. Mit nur einer Stimme weniger wurden Linn und Lenas zu den Vertretern gewählt.

 

 

Viel Neues bringt das neue Schuljahr

 

Das neue Schuljahr hat für uns, die Klasse 2b, schon ereignisreich begonnen. Wir sind in einen neuen Klassenraum gezogen und haben eine neue Klassenlehrerin und einen neuen Mitschüler bekommen. Unser erster großer Ausflug hat uns nach Sottrum in den Freizeitpark geführt.

 

Ausflug in den Familienpark Sottrum

Am Dienstag, den 4. September besuchten wir zusammen mit der 2a und der 4b den Familienpark Sottrum. Der Park mit seinen über 100 Stationen ist ein kleines Entdeckerparadies. Bei herrlichem Spätsommerwetter hatten wir

 

genügend Zeit zum individuellen Entdecken und selber Ausprobieren. Besonders gut gefallen hat uns der Streichelzoo und das Riesenhüpfkissen. Aber auch die vielen unterschiedlichen Spielplätze und Wassermatschanlagen waren toll. 

Weil das viele Spielen und Entdecken hungrig macht, durften wir uns im Restaurant Eis, Getränke, Pommes etc. kaufen. Bevor es wieder nach Hause ging haben sich einige von uns noch ein Andenken gekauft. Wie viel Spaß wir hatten, zeigen die folgenden Bilder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schuljahr 2017/18 - Klasse 1b

 

 

In Religion haben wir Gottes Schöpfung mit unserer selbstgebauten Kamera entdeckt:

 

  

 

 

Unser zweites Osterfrühstück fanden wir richtig toll. Erst haben wir gemeinsam die Tische aneinander geschoben und geschmückt. Pauline hatte Streudeko und ein selbst angemaltes Osterei dabei. Als es dann endlich los ging, haben wir es uns schmecken lassen. Am besten fanden wir diesmal die Waffeln. Die waren so lecker!

 

 

 

Am Rosenmontag haben wir mit der ganzen Schule Fasching gefeiert.

In der ersten und zweiten Stunde haben wir gemeinsam mit der 1a, Frau Wendorff, Frau Kasten und Anike viele Spiele gespielt und gemeinsam gefrühstückt. Danach ging es zum Toben in die Turnhalle. Der Abschluss war ein gemeinsames Singen mit Frau Leska.

Schaut doch mal, ob ihr uns auf den Fotos entdecken könnt: Hier klicken!

 

 

 

Im Januar, kurz vor den Zeugnissen, hatten wir unseren 100. Schultag! Weil das etwas ganz besonderes ist, haben wir diesen Tag natürlich auch gefeiert.
Zuerst hat sich jedes Kind eine witzige 100-Brille gebastelt:

Im Kreis haben wir dann einen leckeren Schokokuchen mit einer 100 aus Smarties gefuttert. Anschließend konnten wir uns an verschiedenen Stationen beschäftigen. Zur Auswahl standen 100 Wörter schreiben, 100 Eiskugeln anmalen, mit 100 Steckwürfeln bauen, "Was würdest du dir von 100€ kaufen?" und Puzzle mit 100 Teilen.

 

 

 

Sankt Martin und die Gänse

Im Religionsunterricht lernten wir die Legende vom Heiligen Martin kennen, der sich in einem Gänsestall versteckte, weil er nicht Bischof werden wollte.

Danach backten wir gemeinsam mit der Bufdine Annike Martinsgänse aus Quarkölteig.

 

 

 

Mister Ed zu Besuch

Am Dienstag, 7.11. waren Mister Ed und seine Freundin vom Zahnarzt zu Besuch. Wir haben Mister Ed erklärt wofür man gesunde Zähne braucht, wie man richtig putzt und was man Gutes für die Zähne essen kann, damit einem keine Bakterien auf die Zähne pinkeln. Mister Ed war total lustig!

 

 

 

 

Unsere blaue Stunde
Am Freitag hatten wir eine blaue Stunde. Wir haben uns alle etwas blaues angezogen und etwas blaues aus unserem Kinderzimmer mitgebracht. Zuerst erzählten alle, was sie dabei haben. Anschließend haben wir unser erstes kleines Buch geschrieben: Voll mit blauen Wörtern und Bildern! Zur Belohnung für unser fleißiges Schreiben gab es blaue Süßigkeiten, wie M&Ms, Schlümpfe und Esspapier. Unsere blaue Stunde hat viel Spaß gemacht!

 

 

 

 

 

Vor den Herbstferien hatten wir unseren ersten kleinen Auftritt beim Forum. Wir haben das Lied "In meinem kleinen Apfel gesungen".

 

 

Unser erstes Schulfrühstück hat uns richtig gut gefallen:

 

 

 

Wir haben unser erstes Herbstgedicht auswendig gelernt und es vor der ganzen Klasse vorgetragen. Das war ganz schön aufregend! Wir konnten uns zwischen zwei Gedichten entscheiden:

 

Herbstwind - Günter Ullmann

Erst spielt der Wind nur Fußball

mit Vaters bestem Hut,

dann schüttelt er die Bäume

die Blätter riechen gut

und lässt die Drachen leben

und wringt die Wolken aus.

Der Herbstwind lässt uns beben,

wir gehen nicht nach Haus.

 

Wenn die Blätter fallen - Rudolfine Fellinger

Heute regnet's Blätter

und das macht uns Spaß,

denn vom Blätterregen

werden wir nicht nass.

Die Blätterpfützem rascheln

leid' bei jedem Schritt,

wir wollen darin waten

-wer von euch kommt mit?

 

 

 

 

Im Moment haben wir das Thema Herbst in der Schule. Wir haben in Deutsch das A wie Apfel gelernt und einen Apfelkuchen gebacken.

 

In Sachunterricht konnten wir viel über den Apfel heraus finden. In Musik haben wir zwei Lieder gelernt: "In meinem kleinen Apfel" und "Was bringt uns denn der Herbst?".

In Kunst haben wir am Mittwoch, den 20. September einen Herbstspaziergang gemacht, um Herbst-Schätze zu sammeln:

 

 

 

 

 

 

 

Am Mittwoch haben wir unseren ersten Ausflug unternommen. Wir sind zur Leine gewandert, wo wir uns mit einem Picknick gestärkt haben. Danach sind wir zum Indianer-Spielplatz gewandert. Dort konnten wir spielen und ein zweites Picknick einnehmen.
Das Wetter war super, nur unsere Füße sind im Gras nass geworden.

Mehr Fotos gibt es hier!

 

 

 

Die Elefantenklasse hat zum Schuljahr 2017/18 angefangen in der GS Banteln zu lernen! Unsere Klassenlehrerin ist Frau Wendorff.